Werdegang

Wenn man mich fragt, ob ich schon immer Friseur werden wollte, so antworte ich wahrheitsgemäß mit "Nein". Meine Familie väterlicherseits hat viele Friseure hervorgebracht und so wusste ich um die anstrengende Arbeit und den niedrigen Lohn.

Nein, Friseur wollte ich nicht werden - aber Maskenbildner und damit meine Chancen ein solcher zu werden stiegen, entschied ich im Vorfeld die Ausbildung zum Friseur zu absolvieren. Und wenn ich schon etwas lerne, dann auch richtig!

So begann meine Ausbildung in Eckernförde bei Jochen Hillers und wurde drei Jahre später bei Rolf und Bernd in Hamburg - Eppendorf erfolgreich beendet.

  • 2002 - Überreichung des Gesellenbriefes und Antritt der "Gesellenjahre"
  • 2004 - Schüler an einer Berliner Maskenbildnerschule
  • 2005 - Weiterbildung zum Barbier in Hamburg
  • 2007 - Salonleitung in renommiertem Hause an der Hamburger Alster
  • 2009 - Verleihung der Meisterwürde
  • 2010 - Rückkehr nach Eckernförde und Gründung von DER BARBIER
  • 2015 (Juli) - DER BARBIER wird durch Löscharbeiten nach einem Brand zerstört und steht kurz vor dem Aus
  • 2015 (September) - DER BARBIER entsteht neu. Die Geschwister Pollaschek teilen sich nun ein Ladenlokal und beide Betriebe profitieren voneinander
  • 2016 - DER BARBIER öffnet in neuem Gewand im Herzen Eckernfördes
  • 2018 - Zulassung als Heilpraktiker

Heute übe ich meinen Beruf mit Herzblut und Passion aus.

Im Laufe der Jahre habe ich meinen Beruf immer mehr schätzen gelernt. Je weiter meine Spezialisierung voran schritt und je mehr ich mich von gängigen Konventionen und Dogmen meines Handwerks entfernte, desto mehr Freude entwickelte ich an meiner Tätigkeit.

Mit Geduld, Fleiß und kontinuierlicher Arbeit ließ sich ein neues und wertiges Bild des Friseurberufes entwickeln und umsetzen. Dies erfüllt mich bei meiner Arbeit von Tag zu Tag mehr. Ich stehe heute hinter meinem Betrieb, meinen Dienstleistungen und meinem Handwerksverständnis. Ich bin dankbar für harte Zeiten und jede mir zuteil gewordene Chance. Und vor allem bin ich meinen Kunden dankbar, die mir über die Jahre die Treue hielten. Die meinen Betrieb liebevoll in Eckernförde aufnahmen und wachsen ließen und ich hoffe auf viele weitere, glückliche Jahre.